Leistungsprüfung Wasser erfolgreich abgelegt

Eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Eisenärzt legte erfolgreich das Leistungsabzeichen -Wasser- ab. Die drei Schiedsrichter Stephan Hellmuth, Sepp Kreiller und Stefan Mayer bescheinigten den Kameraden einen sauberen Löschaufbau und auch beim Saugschlauchkuppeln gab es keine Beanstandungen. Unter den Teilnehmern waren Johannes Guggelberger (Stufe 4), Alfred Überegger jun. (Stufe 4), Michael Frank (Stufe 2), Simon Herzog (Stufe 2),

Alois Lankes (Stufe 5), Robert Hatzenbühler (Stufe 3), Thomas Mayer (Stufe 3),

Johannes Sossau (Stufe 1) und Josef Sossau (Stufe 1).

Neue Einsatzbekleidung

Bei der Feuerwehr Eisenärzt wurden die nun über 20 Jahre alten Regenjacken ausgetauscht. In Neongelb und mit reflektierender Bestreifung ist sie auch im Straßenverkehr zugelassen.

Die Kosten von ca. 1900 € übernahm der Verein, unterstützt durch eine großzügige Spende eines Eisenärzter Unternehmers.

Atemschutzraum umgebaut

Der bisher genutzte Raum zur Reinigung und Wartung der Atemschutzgeräte im Feuerwehrhaus ist für die heutigen Ansprüche nicht mehr ausreichend. Aus diesem Grund beschaffte die Gemeinde einen neuen Edelstahlwaschtisch mit zwei Becken. Durch Eigeninitiative der Feuerwehr entstand so wieder ein zeitgemäßer Arbeitsplatz.



Schwerer Verkehrsunfall am Ortsausgang Eisenärzt (2.9.2013)

Nach dem Ende der Sommerpause hatten die Eisenärzter Feuerwehrler gleich ein

anspruchsvolle Übung vor sich. Am Ortsausgang Richtung Ruhpolding überschlug sich ein Pkw und rammte einen Fahrradfahrer auf dem Gehweg. Die Person im Auto wurde dabei eingeklemmt und musste mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Gleichzeitig wurde wenige Meter weiter ein LKW-Fahrer unter einem abladenden Container eingeklemmt. Auch diese Person wurde rasch mit Hilfe von Hebekissen gerettet.

 

Neuer Türöffnungssatz wurde angeschafft

Immer häufiger wird die Feuerwehr zur Unterstützung des Rettungsdienstes bei Türöffnungen alarmiert. Aus diesem Grund entschied man sich bei der FF Eisenärzt, einen professionellen Türöffnungssatz im Wert von 1200 Euro anzuschaffen. Mit den darin enthaltenen Gerätschaften ist es möglich, Türen und auch Fenster innerhalb kürzester Zeit mit geringster Beschädigung zu Öffnen. Die Volksbank Oberbayern Südost unterstützte das Vorhaben mit einer Spende von 500 Euro.

Unser Bild zeigt 1. Vorstand Thomas Oberpriller und Volksbankdirektor Franz Brecht bei der Übergabe des neuen Türöffnungssatzes an Kommandant Klaus Pertl

Kindergarten zu Besuch

Anfang Juni besuchte der Kindergarten Eisenärzt die örtliche Feuerwehr.

Im Schulungsraum hatten die Kinder die Möglichkeit, den beiden Gruppenführern

Stefan Schürf und Robert Göllner ihre Fragen rund um die Brandbekämpfung und

Personenrettung zu stellen. Im Anschluss durften die Kinder die Ausrüstung der

Feuerwehrler anprobieren und ihr Geschick am Strahlrohr unter Beweis stellen.

Große Aufregung herrschte, als aus dem Büro plötzlich starker Rauch drang und unbekannte Geräusche zu hören waren. Diese waren jedoch schnell geklärt: Ein Feuerwehrmann mit schwerem Atemschutz trat aus dem Nebel und sorgte bei den Jungen und Mädchen für staunende Blicke. Zum Abschluss wurden den Organisatoren der Feuerwehr noch selbstgemalte Bilder der Kinder überreicht.



Gartenfest 2013

Am 30. Mai fand das alljährliche Gartenfest der Feuerwehr statt. Am Morgen wurde noch eine Zeltkonstruktion errichtet, um gegen den Dauerregen gerüstet zu sein. Dieser hielt aber die zahlreichen Besucher nicht ab und so war die Halle voll gefüllt. Am Nachmittag spielte die
Wabach-Musi boarisch-schmissig zur Unterhaltung und am frühen Abend unterhielt
die Kultband Hurricanes aus Inzell mit Oldies und aktuellen Hits. In der Feierdeifebar
fand das Fest dann einen gelungenen Ausklang.

Gemeindeübung am 6. Mai in Siegsdorf

Am 6. Mai fand die halbjährliche Gemeindeübung der Feuerwehren Siegsdorf, Eisenärzt, Hammer und Vogling statt. Ausrichter war die FF Siegsdorf. Angenommen wurde ein Brand beim Reitthaler am Hochberg. Über eine lange Schlauchleitung musste das Wasser zum Brandobjekt befördert werden. Atemschutzträger bekämpften das Feuer im Inneren des Hauses.

Als Beobachter waren KBI Georg König und KBM Sepp Steinhauer anwesend.

Übungssamstag in Grabenstätt (27.04.2013)

Am 27. April fand der Übungssamstag diesmal in Grabenstätt statt. Die Feuerwehr Eisenärzt beteiligte sich mit zwei Fahrzeugen und 10 Mann. Insgesamt mussten fünf Übungs-

szenarien abgearbeitet werden, dazu zählten hauptsächlich die Erstversorgung und Rettung von verunglückten und eingeklemmten Personen.

© FF Eisenärzt

Besichtigung der Polizeieinsatzzentrale Rosenheim (07.03.2013)

Am 7. März besichtigten 12 Mann der FF Eisenärzt die Polizeieinsatzzentrale Oberbayern Süd

in Rosenheim. Zu Beginn erläuterte ein kurzer Videofilm das Aufgabenspektrum der EZ und den Ablauf mit der Annahme einer Notrufmeldung bis zur Verständigung der erforderlichen Einsatzkräfte. Bei einem kurzen Rundgang durch die Räumlichkeiten erklärte uns der diensthabende Leiter die jeweiligen Bereiche, u.a. die Verkehrsmeldestelle Bayern, die auch in dem Gebäude untergebracht ist, sowie das Einsatzerfassungssystem.

Zum Abschluss überreichte der Organisator Manfred Guggelberger dem Hauptkommisar zum Dank ein Buch der Gemeinde Siegsdorf.

Großübung in Ruhpolding (23.02.2013)

''Explosion in der Küche, mehrere Personen verletzt'', lautete die Meldung zur Einsatzübung in Ruhpolding, zu der die Feuerwehren Ruhpolding, Eisenärzt, Inzell, Siegsdorf, Vogling, Bergen und Traunsten ausrückten. Das Übungsobjekt, ein ehemaliges Hotel in der Ortsmitte, war bei Eintreffen der ersten Kräfte stark verraucht, sodass mehrere Trupps unter Atemschutz in das Gebäude vordrangen, um die Verletzten zu retten.

Über die Drehleiter wurden die Personen von den Balkonen gerettet. Aufgrund der vermutlich 35 Verletzten rückte auch ein Großaufgebot des BRK an. Die alarmierten Schnelleinsatzgruppen richteten im Bahnhofsgebäude eine Verletztensammelstelle ein, wo eine Erstversorgung stattfinden konnte. Nach ca. einer Stunde waren alle 35 Personen dem Rettungsdienst übergeben.

© FF Eisenärzt

Atemschutzübung in Ruhpolding (16.02.2013)

Am 16. Februar nahmen 2 Trupps der FF Eisenärzt an einer Atemschutzübung in Ruhpolding teil.

Nach einer kurzen theoretischen Auffrischung wurden in einem leerstehenden Hotel mehrere Übungsszenarien vorbereitet. So musste eine vermisste Person im 1. Stock und im verwinkelten

Keller geortet und gerettet werden. Beidesmal war die Sicht durch Rauch stark erschwert.

Auch die Rettung eines verunglückten Atemschutzträgers wurde trainiert.

© FF Eisenärzt und AKTIVNEWS

Sanitätshelferlehrgang vom 16. Januar bis 6. Februar

Nach neun Jahren wurde in der Feuerwehr Eisenärzt wieder ein Sanitätshelferkurs durchgeführt.

16 Kameraden nahmen an 7 Abenden mit insgesamt 24 Unterrichtseinheiten teil, in denen

die Versorgung von Wunden und Knochenbrüchen, Herz-/Kreislauferkrankungen sowie die

Vorbereitung von Medikamenten und Infusionen trainiert wurden. Ein Schwerpunkt war auch

die Reanimation und der Umgang mit einem Defibrilator, der an einer Übungspuppe vorgeführt wurde. Am letzten Abend wurden durch die realistische Unfalldarstellungsgruppe der Malteser

einige Übungsszenarien einstudiert, die von jeweils 3 - 4 Mann abgearbeitet werden mussten.

Nach dem erfolgreichen Abschluss überreichten Kommandant Klaus Pertl und Vorstand

Thomas Oberpriller der Ausbilderin Christiana Mitterer einen Blumenstrauß.



Jahreshauptversammlung am 5. Januar 2013

Kurz nach 20.00 Uhr eröffnete 1.Vorstand Thomas Oberpriller die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eisenärzt im Gasthaus Alpenrose. Nach der Begrüßung der anwesenden Ehrenmitglieder, Vereinsvertreter der Ortsvereine und Nachbarwehren sowie 2.Bürgermeister Manfred Guggelberger und den Gemeinderäten verlas dieser seinen Bericht. Zum 50. Geburtstag konnte er 2012 den aktiven Mitgliedern Michael Frank und Alfred Überegger sen. gratulieren. Stark vertreten war der Verein auch bei der Einweihung des neuen Gerätehauses in Siegsdorf, sowie beim Jubiläum zum 200jährigen Bestehen der Pfarrei Siegsdorf. Höhepunkt des Jahres war natürlich der dreitägige Ausflug der Wehr nach Hamburg, von dem Oberpriller ausgiebig berichtete. Es folgten die Einweihung des neuen Löschfahrzeugs der FF Ruhpolding und die Feier zum 150jährigen Gründungsfest der Schützengesellschaft Eisenärzt. Nach mehreren durchwachsenen Jahren konnte das Vereinsoberhaupt von einem hervorragenden Gartenfest berichten. Bei schönstem Sommerwetter unterhielten die Musikkapelle Vogling-Siegsdorf sowie die Band ‘‘Orangeclub‘‘ die Besucher. Am 10. Juni feierte die Feuerwehr Petting ihr 125jähriges Bestehen, an der eine Abordnung teilnahm. Letztlich ging Oberpriller noch auf die Sterbekasse ein, bei der die Mitgliederzahl auf 95 sank, jedoch noch ein Guthaben für 4 Sterbefälle vorhanden sei.

 

Bericht des 1. Kommandanten >>>

 

Jugendwart Stephan Hellmuth dankte zu Beginn seinen Helfern für die Ausbildung der derzeit 12 Jugendlichen in den 21 abgehaltenen Übungen.
Zu den Tätigkeiten der Feuerwehranwärter gehörten die Teilnahme beim Kreisjugendfeuerwehrtag, dem Wissenstest im Feuerwehrhaus Siegsdorf und die Abholung des Friedenslichtes in Tittmoning, welches ans Marienheim, die Kirche in Eisenärzt und ins Kloster Maria Eck gebracht wurde. Anfang Oktober veranstaltete die Feuerwehr Ruhpolding einen Berufsfeuerwehrtag, an dem auch die Eisenärzter teilnahmen. Beim jährlichen Jugendausflug wurde die Berufsfeuerwache 8 in München mit zugehörigem Museum besucht. Höhepunkt des Jahres war natürlich das 40jährige Bestehen der Jugendgruppe Eisenärzt, welches ausgiebig gefeiert wurde. Zum Jahresabschluss besichtigten die Jugendlichen noch die Rettungsfliegerstaffel am Krankenhaus Traunstein.

 

Den Bericht von Schriftführer Alexander Klammer, der verhindert war, verlas 2. Vorstand Rainer Klapfenberger. Er gab einen kurzen Rückblick der letzten Generalversammlung sowie der 5 abgehaltenen Ausschusssitzungen. Die Pressearbeit übernimmt zukünftig Alfred Überegger jun., der auch die Homepage der Feuerwehr betreut. Als Dank für die Hilfe bei der Biathlonweltmeisterschaft überreichte Klapfenberger in Vertretung für das Biathlonorganisationskomitee Kommandant Klaus Pertl eine Tafel mit Unterschriften zahlreicher Biathleten.

 

 

Kassier Gerald Kroschinski berichtete über einen erfreulichen Kassenstand, der vor allem durch das Gartenfest gestärkt wurde. Die Kasse wurde am Jahresende von Erich Gimpl und Franz Pertl geprüft, wobei es trotz Einführung eines neuen Kassenprogramms keine Beanstandung gab. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Nach den Grußworten von 2. Bürgermeister Manfred Guggelberger und Kreisbrandmeister Sepp Steinhauer beschloss Vorstand Oberpriller die Versammlung

 

                                                                                                                                                        

Ehrungen und Beförderungen

Benjamin Beilhack wurde für

20 Jahre aktiven Dienst geehrt

 

Alfred Überegger jun. wurde für 10 Jahre aktiven Dienst geehrt

Willi Birnbacher wurde für

25 Jahre aktiven Dienst geehrt

Bernhard Scheiblegger,

Manfred Guggelberger

und Josef Klapfenberger

wurden für 40 Jahre aktiven

Dienst geehrt

Hans Guggelberger und Hans Scheck wurde für ihre Tätigkeit u.a. als Kommandant und Gruppenführer die goldene Ehrennadel der FF Eisenärzt verliehen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Feuerwehr Eisenärzt
September 2019 info(at)feuerwehr-eisenaerzt.de