Friedenslichtübergabe

18. Dezember 2020

Kurz vor Weihnachten wurde das Friedenslicht aus Bethlehem wieder an die Feuerwehren im Landkreis Traunstein überbracht. Anders als sonst war bei der Übergabe am Tittmoninger Stadtplatz jedoch nur eine kleine Abordnung erlaubt. Das Licht wurde anschließend an zentralen Feuerwehrhäusern aufgestellt, wo es dann kontaktlos weiter verteilt wurde. Wir brachten es wie jedes Jahr in die Eisenärzter Kirche und das Kloster Maria Eck.

Waldbrandübung in Kammer

12. September 2020

Am Samstag fand am Truppenübungsplatz Kammer eine großangelegte Waldbrandübung statt. Hauptaugenmerk lag dabei auf der Wasserförderung durch zwei ca. 1,2 km lange Schlauchleitungen sowie dem Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen. Auch ein Hubschrauber einer privaten Firma war in die Übung eingebunden. Wir unterstützten mit unserer tragbaren Pumpe den Betrieb der Schlauchleitung. 

Einsatzbilanz Hochwasser

04. August 2020

Am Dienstag wurden in der Zeit von 01.30 Uhr bis 17.00 Uhr insgesamt

16 Einsätze abgearbeitet.


22 Mann der Feuerwehr Eisenärzt waren damit beschäftigt,
vollgelaufene Keller auszupumpen, Gebäude gegen eindringendes Wasser zu sichern, Straßen zu reinigen und zahlreiche Sandsäcke am Bauhof Siegsdorf zu füllen.
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz kam es im Neubaugebiet Hörgering, dort wurde ein Rohbaukeller kontrolliert mit dem Löschfahrzeug geflutet, um ein aufschwemmen zu verhindern.

 

Danke an alle, die uns an diesem Tag wieder hervorragend verpflegt haben.

 

https://www.facebook.com/FreiwilligeFeuerwehrEisenaerzt/

Unterstützung des Pflegeheims Siegsdorf

16. Mai 2020

Nachdem dieses Jahr in unserem Barzelt keine Feierdeifeparty stattfindet, hat es anderweitig sinnvolle Verwendung gefunden: Am Alten- und Pflegeheim Siegsdorf wurde es von deren Mitarbeitern und Personal des Bauhofs aufgebaut, um darin künftig wieder Besuche zwischen Bewohnern und deren Angehörigen zu ermöglichen.

Anna-Lena Schürf und Benedikt Dangl    Feuerwehr-Skimeister bei den Schülern

Das Ski-Team der FF Eisenärzt vor dem Garmischer »Gudiberg«, im Hintergrund die Große Olympiaschanze und der Slalom-Weltcup-Hang, auf dem auch die Feuerwehr-Skimeisterschaft ausgetragen wurde. Von links: Stefan Schürf, Johannes Berger, Benedikt Dangl, Florian Parthey,  Anton Kießlich, Simon Berger, Sophia Göllner, Maximilian Dangl, Anna-Lena Schürf, Robert Göllner und Peter Daubner.

Am 29. Februar, rund zwei Wochen vor Ausrufung des Corona-Katastrophenfalls in Bayern, faden am „Gudiberg“, dem Garmischer Slalom-Weltcuphang die

3. Skimeisterschaften des Stadtfeuerwehrverbands München und des Bezirksfeuerwehrverbands Oberbayern statt. Trotz Temperaturen im positiven Bereich schafften es die Organisatoren vom Olympiastützpunkt Garmisch um den ehemaligen Alpin-Bundestrainer Markus Anwander nahezu perfekte Bedingungen herzustellen, was aber nichts daran änderte dass der Kurs sehr selektiv war.

Gefahren wurde ein Riesenslalom in einem Durchgang, wobei rund 150 Läufer an den Start gingen. Unter den Teilnehmern waren nicht nur Feuerwehrleute aus dem Stadtgebiet München sowie den oberbayerischen Landkreisen Altötting, Garmisch-Partenkirchen, Mühldorf, München, Rosenheim, Traunstein und Weilheim-Schongau. Auch die Feuerwehr-Prominenz hat sich nicht zweimal bitten lassen: Ihren Sportsgeist erfolgreich beweisen konnten unter anderem Ministerialdirigent Gunnar Wiegand (Bayerisches Staatsministerium des Inneren, für Sport und Integration), Kreisbrandrat Johann Eitzenberger (Vorsitzender des LFV Bayern und des KFV GAP), OBD Wolfgang Schäuble (Leiter der BF München) und Stadtbrandrat Rupert Saller (Kommandant der FF München).

Nun zu den Ergebnissen der Athleten der Feuerwehr Eisenärzt. Bei den Schülerinnen erreichte Anna-Lena Schürf den 1. Platz und darf sich somit oberbayerische Feuerwehr-Schülermeisterin nennen. Sophia Göllner erreichte in der gleichen Klasse den 2. Platz. Bei den Schülern tat es ihr Benedikt Dangl gleich und wurde oberbayerischer Feuerwehr-Schülermeister, Johannes Berger folgte auf Rang 3. Bei der Jugend männlich verfehlte Maximilian Dangl knapp den 1. Platz und wurde Vize-Jugendmeister, gefolgt von Anton Kießlich auf Platz 5, Florian Parthey auf Platz 7 und Simon Berger auf Platz 10. Bei den Herren AK II erreichte Stefan Schürf einen hervorragenden 2. Platz. Robert Göllner, der in der gleichen Klasse gestartet war, kam nach aussichtsreicher Fahrt kurz vor dem Ziel auf Grund eines Einfädlers zu Sturz. Bei den Herren der AK III verfehlte Peter Daubner knapp das Podest und kam auf einen hervorragenden 4. Rang. In der Mannschaftswertung konnte eine sensationelle Platzierung belegt werden, hinter den Mannschaften aus Garmisch und Partenkirchen kamen die Eisenärzter auf den 3. Platz von 18 Mannschaften. Die Siegerehrung fand nach dem Rennen im Restaurant des Olympia-Skistadions statt, wo die Erfolge noch gebührend gefeiert wurden. Das Skiteam bedankt sich beim Verein für die finanzielle Unterstützung, bei der Gemeinde Siegsdorf und beim Autohaus Rausch für die Zurverfügungstellung der Team-Busse und bei den Veranstaltern für die Einladung und die hervorragende Ausrichtung.

 

Führungskräfteausflug nach Antholz

20. Februar 2020

Am 20. und 21. Februar waren die Führungskräfte der Feuerwehren Ruhpolding und Eisenärzt zur Biathlonweltmeisterschaft im italienischen Antholz eingeladen.
Dort angekommen wurden wir vom 1. Kommandanten der Feuerwehr Antholz-Mittertal und dem Abschnittsinspektor Oberpustertal begrüßt, die uns anschließend einen Einblick in die Organisation der Rettungskräfte während dieser Großveranstaltung verschafften.
Es folgte ein Führung durch die Biathlonanlage, bevor man dann bei strahlendem Sonnenschein das Rennen unter ''Fanbedingungen'' verfolgen konnte.
Tags darauf besichtigten wir noch das 2016 gebaute Zivilschutzzentrum, in dem Feuerwehr und Bergrettung untergebracht sind.

Spende aus Verkauf von Fanschals

26. Januar 2020

Markus Jäger, der offizielle Fanartikelausstatter des Biathlonweltcups Ruhpolding, lies spaßeshalber DJ-Lumpi-Fanschals anfertigen.

Nachdem diese reißenden Absatz fanden, orderte er nochmals nach.

Durch den Verkauf kamen letztendlich 330 Euro zusammen, welche

DJ Lumpi alias Alexander Klammer nun an die Feuerwehr Eisenärzt

spendete. Den Scheck nahmen Kommandant Klaus Pertl und Vorstand

Thomas Oberpriller dankend entgegen.

Jahreshauptversammlung

5. Januar 2020

Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eisenärzt am

5. Januar begrüßte Vorstand Thomas Oberpriller neben der aktiven Mannschaft die anwesenden Kameraden der Nachbarwehren, die Vorstände der Ortsvereine, Vertreter der Kreisbrandinspektion und Ehrenkommandant Otto Stadler. Nach dem Totengedenken berichtete der Vorsitzende von zahlreichen Terminen im vergangenen Jahr, darunter die Teilnahme einiger Kameraden an der deutschen Feuerwehrskimeisterschaft , einem Skiausflug der Gemeindewehren und der 25-Jahr-Feier des Kreisfeuerwehrverbandes Traunstein. Die Vorstandschaft konnte vier passiven Mitgliedern zu runden Geburtstagen gratulieren und nahm an drei Jubiläumsfesten umliegender Feuerwehren teil.

Zum Gartenfest Mitte Mai kam eine Abordnung der Partnerwehr aus Venusberg, mit der man am darauffolgenden Tag noch einen geselligen Abend verbrachte.

Der Sterbekasse gehören zurzeit 98 Mitglieder an, sodass bei einem Sterbefall 300 € an die Angehörigen ausbezahlt werden können. Zum Schluss seines Berichts danke Oberpriller der gesamten Vorstandschaft und der aktiven Mannschaft für die tatkräftige Unterstützung während

des vergangenen Jahres.  

 

Jugendwart David Mitterherzog berichtete von den derzeit 16 Jugendfeuerwehrlern, darunter erstmals drei Mädchen, die in 18 Übungen die Grundtätigkeiten im Feuerwehrdienst vermittelt bekamen. Beim Kreisjugendfeuerwehrtag in Hart/Chieming erreichte die Mannschaft den ersten Platz. Zusammen mit der Wehr aus Ruhpolding wurde 2019 ein

24-stündiger Berufsfeuerwehrtag für die Jugendlichen veranstaltet, bei dem 13 unterschiedlichste Übungen mit großem Elan abgearbeitet wurden.

Natürlich durfte ein Ausflug zum Jahresanschluss nicht fehlen.

Schriftführer Stefan Ramstötter gab einen Einblick in die Vorstandsarbeit des abgelaufenen Jahres. In vier Sitzungen wurden 33 Tagesordnungspunkte behandelt, allen voran die Unterstützung der aktiven Mannschaft mit entsprechender Ausrüstung.

Aufgrund der Fahnenrestoration musste Kassier Gerald Kroschinski ein leichtes Minus in der Vereinskasse verzeichnen. Für die Instandsetzung wurde ein mittlerer vierstelliger Betrag aufgewendet. Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassier eine saubere Führung aller Belege sowie die Richtigkeit der Buchungen und schlugen der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft vor, welche einstimmig erfolgte.

Jahresbericht 1. Kommandant
Jahresbericht 2019.pdf
PDF-Dokument [744.2 KB]

Beförderungen

Oberfeuerwehrmann

 

 

(Mitte)       Stefan Ramstötter

 

(rechts)      Martin Daubner

 

Löschmeister

 

(rechts)      Dominik Stadler

 

 

Oberlöschmeister

 

(Mitte)       Johannes Guggelberger

Ehrungen

20 Jahre aktiver Dienst

 

Alois Lankes

25 Jahre aktiver Dienst

 

Christian Scheck

30 Jahre aktiver Dienst

 

(v.l) Gerald Kroschinski

       Stephan Hellmuth

       Thomas Oberpriller

 

40 Jahre aktiver Dienst

 

        Werner Stadler

Letzte Einsätze

Nr. 28/2021

 

01.09.2021

05.34 Uhr

THL 1

Eisenärzt

>>>

Nr. 27/2021

 

10.08.2021

10.24 Uhr

B BMA 3

Ruhpolding

>>>

Wir suchen zur Verstärkung unserer Wehr Männer und Frauen für den

aktiven Feuerwehrdienst.

Jeder ab 12 Jahren ist gerne willkommen.

Du hast Interesse?

Dann melde dich bei uns.

Die Übungsabende sind unter der Rubrik -Übungspläne- einzusehen.

Rauchmelder

retten

Leben!

››››

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Feuerwehr Eisenärzt
September 2021 info(at)feuerwehr-eisenaerzt.de